fbpx

Naturpool vs Pool | Capofix das neue Naturpool-System für ihren Garten

Unterschiede Naturpool und herkömmliche Pools

Naturpool vs Pool. Welche Unterschiede gibt es eigentlich zwischen Naturpools von CaPoFix und herkömmlichen Pools? Bei welchen Pools kann man das meiste Geld sparen? Welcher Pool hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und warum ein Naturpool-Komplettset von CaPoFix die Pool-Branche revolutioniert.

Naturpool vs Pool aus Styropor

Welche Unterschiede gibt es zwischen Naturpool vs Pool aus Styropor? Welche Pool-Art hat das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis und warum spart man bei einem CaPoFix-Naturpool-Komplettset Zeit und Geld gegenüber einem Styroporpool?

Während der Naturpool schon seit einigen Jahren auf dem Markt ist, gibt es den Styroporpool erst seit einigen Jahren.

Wie der Name schon sagt, besteht das Becken des Styroporpools aus Styropor-Bausteinen. Das Grundgerüst wird mit Styroporsteinen errichtet. Steht das Grundgerüst der Styroporsteine, so müssen diese mit Beton komplett aufgefüllt werden, damit die Stabilität des Pools gegeben ist.

Was man nicht vergessen darf bei einem Styroporpool ist, dass der Boden ausgehoben werden muss und ein Fundament aus Beton gemacht werden muss, damit das Becken nicht davonschwimmt. 

Kommen wir nun zu den Unterschieden zwischen einem CaPoFix-Naturpool und einem Styroporpool.

1.Unterschied Styroporpool vs Naturpool: Ökologie

Die erste Differenz zwischen Naturpool vs Pool ist der Ökologie-Faktor, während der CaPoFix-Naturpool-Baustein ökologisch abbaubar und vollständig recyclebar ist und der Baustein auch CO₂  aufnehmen kann, kann man Styropor nur teilweise recyceln und es sind gefährliche Produktionsumstände vorhanden. Mehr Infos dazu: https://naturschutz.ch/hintergrund/wissen/10-gruende-auf-styropor-zu-verzichten/115574

2.Unterschied Styroporpool vs Naturpool: Aufbau

Der zweite Unterschied zwischen Styroporpools und Naturpools von CaPoFix ist der grundsätzliche Aufbau des Beckens. Wie vorhin schon erwähnt, muss man den Styroporpool komplett mit Beton ausfüllen und zusätzlich ein Fundament aus Beton machen. Bei einem CaPoFix-Naturpool kann man auf das Fundament verzichten und den Baustein nur mit Betonschotter hinterfüllen, was den Vorteil hat, dass der Anteil von Beton viel geringer ist und dadurch zusätzlich Kosten gespart werden können.

3.Unterschied Styroporpool vs Naturpool: Preis

Der Preisunterschied der beiden Pool-Arten ist minimal. Das Material für einen Styroporpool gibt es schon ab 3.000 € – ohne die Betonkosten für Fundament und Füllung der Styroporsteine. Ein CaPoFix-Naturpool bekommen Sie ab 5.800 € – die Kosten für Beton und das Material für das Grundgerüst, inkl. Technik und Rohrdurchführungen mit einberechnet. 

  • Naturpool ist recyclebar und umweltfreundlicher als Styroporpool
  • Einfaches Baukastensystem beider Pool-Arten
  • Gute Wärmeisolierung eines Styroporpools und Naturpools
  • Materialkosten eines Styroporpools leicht geringer

Naturpool vs. Pool aus Edelstahl

Kommen wir zum zweiten Vergleich zweier Pool-Arten, nämlich zwischen einem Naturpool und einem Edelstahlbecken.

Edelstahlbecken werden wegen der Robustheit oftmals in Schwimm- und Freibädern verwendet. Ein Edelstahlpool schindet mit seiner geschliffenen Oberfläche einen optisch ansprechenden Eindruck. Die vorgefertigten Wandelemente gewährleisten eine flexible Gestaltung hinsichtlich der Beckengröße.

1. Aufbau eines Edelstahlpools

Der Aufbau des Beckens ist bei Edelstahlpools sehr einfach gehalten. Geht man von einem rechteckigen Becken aus, so bestehen die Wände des Beckens aus vier vorgefertigten Wandelementen. Um die Teile verbinden zu können, müssen diese mithilfe von Schweißarbeiten verbunden werden.

Beim Transport wird ein Kran benötigt, der das Becken im Garten platziert. Problem hierbei ist, dass viele Gärten nur limitiert Platz haben und sich somit, keinen Pool zu legen können.

Naturpools von CaPoFix ist das nicht der Fall, da das Becken aus Bausteinen besteht und nicht aus einem Fertigteil, braucht man beim Transport auch keinen Kran für die Platzierung des Beckens. Die Steine wiegen rund 10 kg und können händisch in den Garten transportiert werden. Die Kosten für einen Kran fallen weg.

2. Unterschied: Reinigung

Kommen wir zum nächsten Unterschied von Naturpools vs Pool-Edelstahlbecken, nämlich zur Reinigung. Beide Varianten können Sandfilteranlagen als Reinigungssystem verwenden.

Beim Edelstahlbecken muss man auf die Schutzschicht (Patina) achten. Das Becken rostet bei einem zu hohen pH-Wert. Eine automatische Dosierungsanlage regelt dieses Problem.

Diese Dosierungsanlage ersparen Sie sich, falls Sie sich einen Naturpool mit ökologischer Filteranlage zulegen wollen, denn hierbei wird kein Chlor oder andere Chemikalien für die Wasserreinigung verwendet. Die Wände werden mithilfe eines Poolroboters oder Poolsaugers gereinigt. Ungefähr 2 bis 3 Mal im Monat.

Kommen wir nun zum spannenden Teil, nämlich zum Preis. Wie wir vorhin schon erwähnt haben, gibt es einige Vorteile und Punkte, die für ein Edelstahlbecken sprechen. Zum Beispiel die Robustheit eines Edelstahlbeckens und die Hochwertigkeit des Materials, dadurch ist auch der Preis eines Edelstahlbeckens verglichen mit einem Naturpool sehr groß. Bei einem Kauf eines Edelstahlbeckens kann man bei einer hochwertigen Anlage zwischen 40.000 und 50.000 € rechnen.

  • Eines der robustesten Materialien verglichen mit den CaPoFix-Naturpool-Bausteinen
  • Lange Lebensdauer eines Edelstahlbeckens
  • Edelstahlbecken darf keinen zu hohen pH-Wert haben.
  • Lieferung von Edelstahlbecken sehr kompliziert.
  • Materialpreis fertiger CaPoFix-Naturpool 14.000 € / Edelstahlbecken 40.000 – 50.000 €